Universität Mannheim / PhilFak / Romanistik / Studium / Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (EWA) / Regelung für Nicht-Erstsemester (Basistechniken/Aufbaukurs)

Regelung für Nicht-Erstsemester (Basistechniken/Aufbaukurs)

Die bis zum FSS 2013 getrennten Veranstaltungen „Basistechniken des wissenschaftlichen Arbeitens für Romanisten“ und „Aufbaukurs: Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens für Romanisten“ werden seit dem HWS 2013 durch das neue Angebot „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“ ersetzt. Es gilt die folgende Regelung:

  • Die Teilnahme an der neuen Veranstaltung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“ ersetzt die Teilnahme an der ehemaligen Veranstaltung „Aufbaukurs: Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens für Romanisten“. In anderen Worten: Alle, die den Kurs „Basistechniken“ bereits besucht haben und den „Aufbaukurs“ noch absolvieren müssten, müssen nun an der neuen Veranstaltung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“ teilnehmen. In diesem Fall ist es möglich, die Veranstaltung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“ vor oder parallel zum ersten wissenschaftlichen Proseminar zu besuchen. Diese Regelung bedeutet keinen Mehraufwand im Vergleich zum früheren Kurskonzept. Das in der Veranstaltung „Basistechniken“ erworbene Wissen wird in der neuen Veranstaltung von Nutzen sein.

  • Wenn bislang noch keine Veranstaltung im Bereich „Wissenschaftliches Arbeiten“ am Romanischen Seminar (also noch nicht die Veranstaltung „Basistechniken des wissenschaftlichen Arbeitens für Romanisten“) besucht wurde, ist die Teilnahme an der neuen Veranstaltung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“ obligatorisch. In diesem Fall muss Letztere zwingend vor dem ersten wissenschaftlichen Proseminar besucht werden.

Wichtig: Wenn Sie den Kurs „Basistechniken“ bereits absolviert haben, ist die erfolgreiche Teilnahme an der neuen Veranstaltung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“ nun – anstelle des früheren „Aufbaukurses“ – Voraussetzung für das Abschließen des ersten wissenschaftlichen Proseminars im Bereich Romanistik. Wenn Sie den Kurs „Basistechniken“ noch nicht absolviert haben, ist die erfolgreiche Teilnahme an der neuen Veranstaltung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“ Voraussetzung für die Teilnahme am ersten wissenschaftlichen Proseminar im Bereich Romanistik.

Bitte melden Sie sich unbedingt rechtzeitig im Portal für die „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für Romanisten“  an (Anmeldezeitraum: 16.-28.01.2015). Sie finden die Veranstaltung im Vorlesungsverzeichnis unter der Bezeichnung ROM 268.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Johannes Renner (renner (at) phil.uni-mannheim.de).