Prof. Johannes Müller-Lancé (Jg. 1963)- Lebenslauf / Persönliches

Wissenschaftlicher Werdegang:

1983-1989
Lehramtsstudium (Latein, Französisch) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Université François Rabelais in Tours

1990-1993
Promotion (Romanische Philologie: Französisch, Spanisch, Latein) im Rahmen des Freiburger SFB 321 „Mündlichkeit und Schriftlichkeit" zum Thema „Absolute Konstruktionen vom Altlatein bis zum Neufranzösischen" (Betreuer: Wolfgang Raible)

1993-1995
Referendariat am Droste-Hülshoff-Gymnasium Freiburg und am Gymnasium Kenzingen, Abschluss 2. Staatsexamen in den Fächern Latein und Französisch

1995-2001
Habilitation als Wiss. Assistent von Hans-Martin Gauger am Romanischen Seminar der Uni Freiburg; Thema: Der Wortschatz romanischer Sprachen im Tertiärspracherwerb"; Austauschdozentur an der Universität Granada

2001- heute
Professor für Romanische Sprach- und Medienwissenschaft am Romanischen Seminar der Universität Mannheim; Austauschdozenturen in Mexico City (UNAM), Québec, Sevilla und Cádiz


Positionen in Forschung und akademischer Selbstverwaltung:

seit 2001
Mitglied diverser Prüfungsausschüsse und Auswahlkommissionen an der Philosophischen Fakultät

2007-2009
Studiendekan der Philosophischen Fakultät

2009-2011
Dekan der Philosophischen Fakultät

seit 2007
Regelmäßige Mitarbeit in den Fachkommissionen des Stuttgarter Wissenschaftsministerium zur Reformierung der Lehramtsstudiengänge Französisch

seit 2008
Verantwortlich für das vom Institut Ramon Llull finanzierte Katalanisch-Lektorat am Romanischen Seminar

seit 2011
Ansprechpartner der Philosophischen Fakultät für das Mannheimer Sportstipendium

seit 2011
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Schriftenreihe Thema Sprache - Wissenschaft für den Unterricht (Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren)

seit 2011
Vorstandsmitglied der International Association of Multilingualism.

seit 2015
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Online-Projekts 10+1 Living Linguistics