Dr. Agnieszka Komorowska - Lebenslauf/ Persönliches

Akademischer Werdegang
Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und Anglistik an der Universität Duisburg-Essen und der Lettres Modernes an der Université Jean-Moulin Lyon III

2007

Magister an der Universität Duisburg-Essen mit der Arbeit: Körper-Erfahrung als inszenierte ‚mauvaise foi.‘ Über das Verhältnis von Literatur und Philosophie bei Jean-Paul Sartre. Auszeichnung der Magisterarbeit mit dem Preis der Universität Duisburg-Essen als bester Abschluss der Fakultät für Geisteswissenschaften 2007.

2007-2008
Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Roland Galle am Institut für Romanische Sprache und Literaturen der Universität Duisburg-Essen.

2008-2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin bei Prof. Dr. Rudolf Behrens am Romanischen Seminar der Ruhr-Universität Bochum/ Stipendium der Ruhr-University Research School.

Seit August 2012
Akademische Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Claudia Gronemann am Romanischen Seminar der Universität Mannheim.

Dissertationsschrift
Scham und Schrift. Das 'sujet honteux' bei Duras, Goldschmidt und Ernaux
(vorgelegt am 6.11.2013, Disputation am 10.01.2014, Note: summa cum laude). Auszeichnung der Promotionsschrift mit dem Preis für Sprache und Wissenschaft 2015 der Universität Mannheim, gestiftet durch die Karin- und Carl-Heinrich Esser-Stiftung.

Januar-März 2016, Universidad de Navarra, Grupo de Investigación Siglo de Oro, Forschungsaufenthalt im Rahmen eines Postdoc-Forschungsstipendiums des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

April-Juni 2016, Universidad de Oviedo, Instituto Feijoo de Estudios del Siglo XVIII, Forschungsaufenthalt im Rahmen eines Postdoc-Forschungsstipendiums des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)