Abschlussklausuren HWS 2019

 

Einladung zur Langen Nacht der Kunst und Genüsse 2019

Das Café COHRS in der Neckarstadt-Ost lädt zur Langen Nacht der Kunst und Genüsse 2019!
Zum Thema machen wir uns dieses Jahr: Panamerika. Amerika in diversen Formen: Küche, Kultur, Kunst und Musik, Literatur und Sprache, Tourismus und indigene Völker. Amerika ist vielseitig, von Nordkanada bis zu den Malvinas-Inseln. Wir wollen diese Vielfalt fotografisch und literarisch darstellen, neben dem regionalen Essen, das wir am ersten Novembersamstag auftischen werden. Hierfür brauchen wir euch: wir suchen Fotos aus allen Ländern der amerikanischen Kontinente, um daraus eine kollektive, kreative Galerie zu gestalten. Außerdem suchen wir Leser für eure panamerikanische Lieblingsgeschichte (wahlweise auch eigens verfasste Geschichten), um diese als eine von 5 Beiträgen am Abend vorzutragen.
Wenn ihr Teil unserer interaktiven Galerie werden wollt, schickt uns Fotos (mit Länderangabe) aus Amerika – es gibt keine Beschränkung oder Eingrenzung beim Motiv – von typisch bis nicht wirklich einzuordnen ist alles gewünscht! Außerdem freuen wir uns auf Lesermeldungen, mit denen ihr Teil dieses tollen Neckarstädter Events sein könnt! Schickt uns eure Beiträge bitte bis zum 24. Oktober an retina.five@web.de. Wir freuen uns auf eure Einsendungen!
Das Event selbst findet am 2.November abends statt im Café COHRS, Lange Rötterstrasse 60 (Neckarstadt-Ost).
http://www.stadtteil-portal.de/Lange-Nacht/index.html
Bei weiteren Rückfragen meldet euch gerne! http://cohrs-mannheim.de/

 

Makuwi-Stammtisch am 9.10.

MAKuWi-Stammtisch am 09.10.2019

Wann: Mi., 09.10., ab 19:00 Uhr
Treffpunkt: Azteca Mexicana in N1

Es würde uns wie immer sehr freuen, wenn der eine oder die andere Zeit und Lust hat, sich uns anzuschließen.

 

Lesung mit Pauline Delabroy-Allard am 16.10.2019


Herzliche Einladung zur Lesung mit Pauline Delabroy-Allard am 16.10.2019 um 20.00 Uhr in EW 145.
Die Autorin, geboren 1988, liest aus ihrem ersten (mit dem Preis der frz. Buchhändler ausgezeichneten) Roman „Ca raconte Sarah“/ dt.: „Es ist Sarah“
Die Lesung mit anschließender Diskussion findet in deutscher und französischer Sprache statt
Moderation und Übersetzung: Cornelia Ruhe

Im Anschluss an die Lesung findet ein Empfang mit Signierstunde statt.
(Link zum Plakat pdf)

 

4-tägiger Kapverdisch-Sprachkurs

Am 8./9. & 15./16. November 2019 bietet das Romanische Seminar einen 4-tägigen Kapverdisch-Sprachkurs mit der muttersprachlichen Dozentin Ana Karina Tavares Moreira (Cabo Verde / Paris). Nähere Information zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie hier. 

 

Gastvorträge und kulturelle Veranstaltungen am RomSem im HWS 2019

 

Sprechstunden im HWS 2019

Die regelmäßigen Sprechstundentermine der Lehrenden des Romanischen Seminars im HWS 2019 finden Sie hier (PDF)!

 

Uni-WLAN tauscht Zertifikat

Liebe Studierenden, anbei eine wichtige Info vom RZ zum Uni-WLAN.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
gerne möchten wir Sie auf eine wichtige Änderung im WLAN hinweisen. Es ist ein Zertifikatswechsel bis Juni notwendig.
Zum Hintergrund: Zertifikate werden benötigt, um die Kommunikation im universitären WLAN zu ermöglichen. Diese werden in regelmäßigen Abständen erneuert, um Ihre Sicherheit im Netz zu gewährleisten.

Bitte nehmen Sie folgende Einstellungen vor, da ab Juni 2019 das aktuelle Zertifikat ausläuft:

1.       https://cat.eduroam.org aufrufen
2.       „Universität Mannheim“ auswählen
3.       Betriebssystem auswählen und Profil herunterladen

Achtung! Android-Nutzer installieren bitte vorher folgende App: https://play.google.com/store/apps/details?id=uk.ac.swansea.eduroamcat&hl=de

4.       Profil installieren:
-          Benutzer „KENNUNG@uni-mannheim.de“ [Achtung! Bitte Ihre persönliche Kennung für KENNUNG einsetzen]
-          Passwort: Persönliches Passwort Ihrer Benutzerkennung “ [Achtung! Wer ein separates WLAN-Passwort gesetzt hat, dieses bitte entsprechend verwenden.]
5.        Fertig

In Einzelfällen kann es bei bereits vorhandenen Installationen über https://cat.eduroam.org zu Interferenzen kommen. Bitte entfernen Sie in diesem Fall das WLAN Profil "eduroam" von Ihrem Endgerät und gehen Sie wie oben beschrieben vor. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich über eine mobile Internetverbindung oder über unser Migrations-WLAN (Name=WLANMigration, Passwort=WLANWLAN) einwählen.

Folgende Anleitungen zum Zertifikatswechsel finden Sie im Anhang als PDF
-          Anleitung für Android-Geräte
-          Anleitung für Apple-Geräte

Hinweis für alle Administratoren
Alternativ können Sie die Konfiguration auch manuell vornehmen:
Kennung: KENNUNG@uni-mannheim.de
Anonyme Identität / Äußere Identität: anonym@uni-mannheim.de
EAP-Methode: PEAP
Phase2-Authentifizierung: MSCHAPv2
CA-Zertifikat: T-TeleSec GlobalRoot Class 2
Radius-Server: ldap-auth.uni-mannheim.de, ldap-auth1.uni-mannheim.de,
ldap-auth2.uni-mannheim.de 

Natürlich helfen wir Ihnen gerne weiter unter der Durchwahl – 2000 bzw. über rumsupport@uni-mannheim.de .

Freundliche Grüße,
Ihr rumSupport der Universität Mannheim

Info-Seite des RZ

 

Italienischer Kulturtag 2019 an der Universität Mannheim

Nähere Informationen finden Sie hier (PDF).

Das Plakat können Sie hier öffnen (PDF).

 

Italienischer Staatspräsident bei Einweihung des LEI-Zentrums in Wien (Leitung: Prof. Dr. Elton Prifti)

Zur Einweihung des LEI-Zentrums (Lessico Etimologico Italiano) an der Universität Mannheim konnte der auch in Mannheim tätige Prof. Dr. Elton Prifti den italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella begrüßen. Zum Pressespiegel

 

Glossar grammatischer und linguistischer Fachtermini

Ein multilinguales Glossar grammatischer und linguistischer Fachbegriffe (u.a. in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch) finden Sie auf dieser Website unter: Sprachpraktische Ausbildung

 

Senegal-Exkursion 2019

Découvrez ce qu'ont vécu 13 étudiants de francais lors de leur voyage d'études de trois semaines au Sénégal sur leur blog
senegal2019.blogspot.com

 

100 Jahre Ende Erster Weltkrieg 100x100 Jahre - Rückblick

Mit „100x100“ schlug das Institut français Deutschland eine breite und inhaltsreiche Programmgestaltung vor. Unter zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland wurde auch die Ausstellung 'Les dessins de la "victoire" von Guillaume Doizy, die in der UB bis zum 19.02. noch zu sehen ist, gezeigt - ab 1:55'.

Vielen Dank an Dr. Caroline Mary-Franssen, dass sie diese sehr gelungene Ausstellung an unsere Uni gehollt hat und den Kurator zu einem Festvortrag eingeladen hatte.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=sjllk7HXmM8
 

Mannheimer Morgen berichtet über Juniorprofessorin Stephanie Neu-Wendel

Mannheimer Morgen berichtet über Juniorprofessorin Stephanie Neu-Wendel (PDF)

 

Informationen für Studierende des B.sc. WiPäd: Fremdsprachenkompetenz

Informationen für Studierende des B.sc. WiPäd: Fremdsprachenkompetenz (PowerPoint)

 

Wahl von Prof. Dr. Cornelia Ruhe in die Akademie der Wissenschaften

Prof. Dr. Cornelia Ruhe ist als ordentliches Mitglied in die Philosophisch-Historische Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften gewählt worden. Sie ist die damit die erste Frau an der Universität Mannheim, die in die renommierte Akademie aufgenommen wird. Weitere Informationen: Pressemitteilung Universität Mannheim; Mannheimer Morgen

 

Klingelanlage L15, 1-6

Die Klingelanlage am Gebäudeeingang L15, 1-6 ist nun so programmiert und beschriftet, dass Sie direkt die entsprechende Person auswählen können (s. Schema hier).

Auf der 1. Ebene des Displays muss die Schaltfläche "Romanisches Seminar" gedrückt werden, worauf sich eine 2 .Ebene öffnet, auf der die entsprechende Abteilung angeklickt werden kann. Daraufhin öffnet sich eine 3. Ebene mit den Schaltflächen der entsprechenden MitarbeiterInnen.

Erst  das Anklicken einer der Schaltflächen auf der 3. Ebene löst das Klingeln des Telefons auf dem entsprechenden Telefonapparat aus: Die gewünschte Person meldet sich und löst die Türöffnung aus.

 

Neuerscheinung: Mehrsprachigkeit und Ökonomie (Tina Ambrosch-Baroua/ Amina Kropp/Johannes Müller-Lancé (2017))

Welche Sprachausbildung ist für die heutige mehrsprachige Arbeitswelt erforderlich? Wie kann die berufliche Wertschöpfung migrationsbedingter Mehrsprachigkeit gelingen? Welche mehrsprachigen Ressourcen können im schulischen Fremdsprachenunterricht ausgeschöpft werden? Wie können elektronische Lernapps zur Entwicklung romanischer Mehrsprachigkeit beitragen? In welcher ökonomischen Situation befanden sich Sprachmeister im 18. Jahrhundert? Welchen Marktwert besaßen Spanisch und Italienisch nach Maßgabe des frühneuzeitlichen Buchdrucks?
Ausgehend von diesen Fragen spannt vorliegender Band einen Bogen von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart, um die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Mehrsprachigkeit und Ökonomie aus linguistischer, fachdidaktischer und sprachhistorischer Perspektive zu beleuchten. Die primär romanistische Ausrichtung der Aufsätze, die aus der Sektion «Ökonomische Aspekte von Mehrsprachigkeit» des XXXIV. Deutschen Romanistentags hervorgegangen sind, wird von synchronen und historischen Beiträgen aus Nachbardisziplinen abgerundet.  Das Inhaltsverzeichnis und Zugang zum Volltext finden Sie hier:  http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-epub-40299-8




 

Neuerscheinung "Den gegenwärtigen Zustand der Dinge festhalten" (Anthologie zur neueren frz. Literatur; zusammengestellt von Jérôme Ferrari und Cornelia Ruhe)


2017 ist Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. »Die horen« sammeln wie immer die stärksten Stimmen des Landes, von etabliert bis frisch, in Erstübersetzungen.
Das kollektive Unbehagen, die geteilte Sorge um eine Welt, in der das Finden von Gemeinsamkeiten zunehmend schwerer zu werden scheint, tritt in allen Texten auffällig zutage. Die dabei von ihnen behandelte Welt erweitert die Grenzen Frankreichs oder der Frankophonie beträchtlich und umspannt buchstäblich den gesamten Globus.

Mit Beiträgen u. a. von Nathalie Azoulai, Pierre Bergounioux, Hélène Cixous, Kamel Daoud, Patrick Deville, Mathias Énard, Maylis de Kerangal, Pierre Michon, Marie NDiaye, Camille de Toledo und Jean Philippe Toussaint.
Inhaltsverzeichnis

Interview zum Erscheinen des Bandes im Deutschlandradio Berlin am 28.09.2017

 

Informationen zur Länge von Haus- und Abschlussarbeiten

Informationen zur Länge von Haus- und Abschlussarbeiten (Weiterleitung)

 

Mannheimer Romanistik mit hervorragenden Ergebnissen beim aktuellen CHE-Ranking

Das Romanische Seminar konnte die sehr guten Ergebnisse des letzten CHE-Rankings in der aktuellen Ausgabe bestätigen und sogar noch verbessern.  Die Mannheimer Romanistik erreichte in neun von dreizehn Kategorien die Bestnote und verzeichnet damit bundesweit die meisten Spitzenbewertungen. Die detaillierten Ergebnisse des Rankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) finden Sie auf www.che-ranking.de und in der Print-Ausgabe des ZEIT-Studienführers.

 

 

Neu auf dem Buchmarkt: Trendsportmagazine in Deutschland und Frankreich (Johannes Müller-Lancé)